Manchmal sind es die kleinen Zufälle und flüchtigen Kommentare, die plötzlich etwas ganz Großes auslösen können.

 

Durch meinen Job in einer Influencer Agentur kam ich ins Gespräch mit Anne Grabs und als ich kurz darauf ihren Artikel zum Thema “Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing“ las, fragte ich sie nach einigen Tipps.

Kennst du Organisationen oder Programme in Deutschland, wo ich mehr über das Thema Storytelling lernen könnte? Wie und wo hast du dich dazu informiert?

 

Darauf antwortete sie mir, dass sie besonders gerne das Buch von Petra Sammer „Storytelling“ gelesen habe. 

 

Ich also – ab auf Petra’s Webseite. Und da stolperte ich direkt über den Hinweis, dass sie gerade gemeinsam mit Seriencamp eine Veranstaltung zum Thema Storytelling auf die Beine stellt, bei der zum ersten Mal beide Felder vereint werden, Werbung und Film: die Plot 18.

 

Petra Sammer im Interview:

 

“Die Grundidee ist entstanden an einer Podiumsdiskussion. Ich saß dort mit Gehard, dem Macher vom Seriencamp. Wir diskutierten über Storytelling. Da haben wir festgestellt: Die beiden Welten sprechen überhaupt nicht miteinander! Filmleute treffen sich bei Filmfestivals. Werber, Marketingleute und Agenturen bei ihren eigenen Events.”

 

Ich wusste sofort, dass ich dabei sein will. Oder noch besser: mittendrin. Also schrieb ich Petra Sammer direkt eine Mail und fragte sie, ob ich ihr Team bei der Planung und/oder Durchführung des Events unterstützen könnte. Und sie sagte:

„…es freut uns sehr, wenn sogar bis Valencia unsere Plot18 durchdringt. Wenn du uns etwas unter die Arme greifen willst, dann ist das wunderbar. Konkret würde ich vorschlagen,…“

 

Whaaaa!! Wie wunderbar sind bitte diese Menschen, die einfach machen? Die Menschen, die Ideen lieben und einen offenen Blick haben für neue Möglichkeiten? Petra Sammer ist so ein Mensch. Unkompliziert, authentisch und direkt. Von ihrer Hands-on-Mentalität war ich auf Anhieb begeistert.

 

Als Teil des Plot18 Teams war ich am Tag der Veranstaltung verantwortlich für die Social Media Beiträge auf @whattheplot und hatte auch die Möglichkeit, einen Großteil der Speaker persönlich kennenzulernen. 

 

Meine persönlichen Highlights Plot18:

 

  • Karen Strauss mit einer Rolle Story-Klopapier fotografieren
  • Verena Weese’s Kombination aus Storytelling, Aufstellung und Tarot
  • Meine Begegnung mit Sophie von ThatsY, deren wunderschönes Motto lautet ‘CAUSE WE GIVE A FUCK, THAT’S Y!
  • Der Kommentar einer der Organisatoren der Beyond Storytelling Konferenz, dass wir ihre nächste Veranstaltung doch eigentlich in Valencia starten könnten . .  Challenge accepted!!
  • Mit Anton Knoblach von Holimother nach der Veranstaltung ein Bierchen zischen und über das Leben in Berlin reden
  • Petra Sammer, die mir von ihren Erlebnissen als Teil der Cannes Lions Jury erzählt. Dank ihrer lebhaften Beschreibung habe ich jetzt immer das Gefühl, ich wäre selbst schon dort gewesen
  • Mein Akku, der mich erst im Stich lässt, als ich mich auf den Heimweg mache und das gute Gefühl, dass ich nach zwei Tagen in München schon ohne Navi den Heimweg finde